Bio

„Manche Dinge im Leben geschehen nur einmal. Lebe diesen Moment, wenn er passiert!“​

„Manche Dinge im Leben geschehen nur einmal. Lebe diesen Moment, wenn er passiert!“​

Musiker, Komponist, Songwriter, Skateboarder…

Nachdem er bereits Mitte der 80er Jahre seine erste Gitarre in die Hand gedrückt bekam, hat ihn die Musik nicht mehr losgelassen. Gitarre, Bass… aber besonders der Gesang hat in seinem Leben immer eine große Rolle gespielt.

Dann entdeckte er das Skateboarden. Als Mitglied des Titus-Skate-Teams wurde diese 2. große Leidenschaft zu einer Lebensphilosophie. Bis zum heutigen Tag liebt er das Skateboarden und steht regelmäßig auf dem Brett.

Ende der 80er Jahre wurde dann die Band “Crash Diet” ins Leben gerufen, die in üblicher Besetzung alte Rockklassiker gecovert hat. In den frühen 90er Jahren war die Gründung der Band „Sad But True“ dann ein wichtiger Schritt und man begann, professioneller zu arbeiten und zu denken. Das Ergebnis war die Veröffentlichung des Albums „Done“, welches zusammen mit dem Produzenten Jörg Umbreit (Principal Studios, u.a. In Extremo, Sub7seven, H-Blockx, Grave Digger, ) aufgenommen wurde. Das Album fand  in der bundesweiten Rock- und Metallszene Beachtung.

Mitte der 90er Jahre gewann man einen landesweiten Musikwettbewerb, wo man sich gegenüber 300 Bands durchsetzen konnte.

Es folgten Auftritte u.a. bei den „MTV Rock Nights“ und rund 200 Konzerte in dieser Formation. Man teilte sich die Bühnen mit z.B. den H-Blocks, Dog Eat Dog, Thumb und vielen auch internationalen Acts. Mehrere Produktionen mit Veröffentlichungen auf diversen Samplern (u.a. mit Motorhead, Bad Religion etc.) wurden weltweit verkauft.

Nach einer persönlichen Neuorientierung fehlte die Musik aber sehr, sodass man sich wieder mit guten Freunden umgab. Das Projekt “Gras ain´t Green” mit Ingo Pohlmann (wenn jetzt Sommer wär) und nachfolgend die Crossoverband PUMP waren weitere Impulse in der musikalischen Entwicklung, bevor dann die “Girlz in Trouble“ im Jahr 2009 gegründet wurden. Mit den Osnabrückern Sven Stumpe (Gitarre/’Gesang) und Martin Grimsel (Schlagzeug) wurden 2 außergewöhnliche Musiker gefunden, mit denen man die gleichnamige CD auf dem Timezone Label veröffentlichte. Danach folgten weit über 100 Konzerte, wobei die Europatour als Support von Tito & Tarantula (from dusk til dawn) eines der Highlights war. Aktuell zieht die Formation als Fats Meyer Revival Band durch die Lande.

Und dann kam 2020 das Virus und damit die Chance, sich seinen Wurzeln zu besinnen, die Gitarre in die Hand zu nehmen und das rauszulassen, womit alles begann…